Hilfe, mein Welpe oder erwachsener Hund bellt andere Hunde an

Hilfe, mein Welpe oder erwachsener Hund bellt andere Hunde an

Hunde kommunizieren durch ihren Körper und auch durch Bellen. Bellen ist Teil eines Hundes, genauso wie Mooing Teil von Kühen ist, Pferde wiehern und Hühner glucksen. Es ist daher unmöglich, das Bellen eines Hundes zu verlernen, aber es kann durchaus reguliert und kontrolliert werden! In diesem Blog geht es speziell um die Situation, in der Ihr Welpe oder Erwachsener andere Hunde ankläfft.

Ein bellender Welpe
Wir haben zuvor einen umfangreichen Blog mit Informationen über bellende Welpen und erwachsene Hunde geschrieben. In diesem Blog werden auch die verschiedenen Gründe und Motivationen aufgeführt, warum ein Welpe oder ein erwachsener Hund bellt oder bellen kann. Wir beschreiben hier auch, wie Sie das Bellen Ihres Welpen oder erwachsenen Hundes reduzieren und brechen können. Kurz gesagt, die folgenden Emotionen liegen im Allgemeinen dem Bellen eines Hundes zugrunde:

Aufregung
Angst
Zorn
Warnen
Schmerzen
Aufmerksamkeit erregen
Bellen ist kontextgebunden
Wie Sie oben sehen können, kann das Bellen von Hunden unterschiedliche Emotionen und Motivationen haben. Das Bellen und der Grund für das Bellen ist daher oft kontextgebunden, womit wir situationsabhängig meinen. Es ist daher wichtig, Ihren Hund zu lesen, um zu verstehen, warum Ihr Kumpel bellt und was seine Motivation dafür ist. Auf dieser Grundlage können Sie mit dem Bellen beginnen, wenn dies unerwünscht ist oder wenn übermäßiges Bellen auftritt. Denn wie bereits gesagt, bellt ein Welpe und auch ein erwachsener Hund manchmal, das gehört dazu, ein Hund zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *